Edle Bucheinbände

Bücher als Ausdruck persönlichen Stils. Bücher als Kunst.

 

 Schon im 16. und 17. Jahrhundert waren Bücher nicht nur ihres Inhalts wegen wichtig, sondern auch als dekoratives Objekt. Fürsten und Edelleute liessen sich ihre privaten Bibliotheken bei ihrem Hofbuchbinder ganz nach eigenem Geschmack einbinden. So entstanden Bibliotheken, deren Bestände einheitlich in speziellem Leder oder in einer speziellen Farbe eingebunden waren. Die Bibliothek des Herzog August in Wolfenbüttel zum Beispiel enthält vorwiegend weisse Bücher. Teils in Pergament, weissem Schweinsleder oder mit Farbe geweisst.

An diese Tradition möchte ich anknüpfen.  Denn heute ist die Aufgabe des Buches als Informationsträger sehr stark in den Hintergrund geraten. Die meisten Informationen bekommt man schneller und preiswerter über digitale Medien. Doch der Wert des Buches als Objekt tritt wieder mehr in den Vordergrund. DAS BUCH ALS DEKORATION, ALS LUXUSGEGENSTAND, ALS SAMMLEROBJEKT.

Unter der Marke Mocaval fertige ich Bücher und Bucheinbände in hochwertiger Handarbeit. Wertvolle Materialien lassen so Werke von hohem Wert und einzigartiger Ausstrahlung entstehen.

gaestebuch_mit_schliessengästebuch kalbleder mit Vergoldung

 

 

 

 

 

 

Die Fertigung erfolgt zu 100% in der Schweiz. In der Buchmanufaktur Flade.  Produkte von Mocaval sind für Menschen, die sich gerne mit schönen Dingen umgeben. Menschen, die hohe Qualität wünschen und traditionelle Handwerkskunst schätzen.