Veröffentlicht am

Restaurierung eines Blindenbuches

Im Heilpädagoschischen Zentrum Sonnenberg in Baar sollte die Ausstellung erneuert und zu einem kleinen Museum der Blindenschrift aufgewertet werden. Ein zentrales Ausstellungsstück ist dieses Buch in Blindenschrift. Eines der ersten seiner Art. Leider war das Buch in keinem guten Zustand. So ist es bei mir gelandet. Jetzt kann es in restauriertem Zustand in der hauseigenen Ausstellung besichtigt werden.

Einband des Blindenbuches
Die einzelnen Seiten waren an Fälze geheftet, die stark eingerissen waren.
Und natürlich musste die Fadenheftung erneuert werden.
Veröffentlicht am

Restaurierung einer Lederbibel

Bei dieser alten Bibel war eine Restaurierung dringend notwendig. Das Leder war stark brüchig und die Farbe an vielen Orten abgerieben. Die Buchseiten sind weitgehend in Ordnung gewesen.

Veröffentlicht am

Restaurierung Babar Kinderbuch

Manchmal findet man zufällig auf dem Estrich oder ganz hinten in einem Gestell alte Kinderbücher. Und dann kommen Erinnerungen wieder hoch. Man sitzt da mit einem entrückten Lächeln auf dem Gesicht und viele, fast schon vergessene, Bilder ziehen an dem inneren Auge vorbei. Man sieht dem Buch an, dass es unzählige Male durch Kinderhände gegangen ist. Es ist hat einen abgewetzten Buchrücken, die Seiten sind eingerissen und der Buchblock hält auch nicht mehr in dem Umschlag fest. Wie schade.

Die Besitzerin dieses Babar-Buches fasste dabei den Entschluss, das Buch reparieren zu lassen. Und hier können Sie sehen, was daraus geworden ist.

Jetzt ist es soweit wieder hergestellt, dass es unbesehen in neue Kinderhände gegeben werden kann. Ob es die Kundin tun wird, hat sie mir nicht verraten.

Das Äussere des Buches vorher und nachher.
Der Buchblock vorher und nachher
Die Seiten vorher und nachher

 

Veröffentlicht am

Familienbibel mit neuem Einband

Diese Bibel ist viel gebraucht worden und sollte nun innerhalb der Familie weitergegeben werden. Der Einband war nicht von so grosser Bedeutung, dass die Besitzer ihn unbedingt erhalten haben wollten. So haben wir uns entschieden einen neuen Einband für das Buch anzufertigen, der dem alten gleicht. Der Buchblock hatte einen roten Farbschnitt, der jedoch sollte erhalten bleiben. Das Titelblatt war lose, rissig und faltig. Es musste geglättet und in hauchdünnes Papier eingebettet werden. Die ersten Lagen waren auch gelöst und wurden neu aufgeheftet.

Diese Diashow benötigt JavaScript.